Seite wählen

Liebe Spieler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,

anlässlich der aktuellen Grippesituation möchten wir Ihnen / Euch mit diesem Informationsschreiben Empfehlungen für die allgemeine Vorsorge zum Grippe-Schutz an die Hand geben.

Wir stehen in einem engen Austausch mit unseren kooperierenden Ärzten und Spezialisten, um über die aktuelle Situation befinden und gemeinsam geeignete Maßnahmen initiieren zu können. Darüber hinaus richten wir uns selbstverständlich nach den Anweisungen der lokalen Gesundheitsämter.

Informationen zur aktuellen Sachlage erhalten Sie / erhaltet Ihr bei der Hotline des Landes Hessen unter der landesweiten Rufnummer 0800-5554666 (montags bis freitags von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr).

Viele Grüße
Das Vorstandsteam der Tennisabteilung

Im Rahmen des Grippeschutzes und mit dem Ziel der Gesunderhaltung aller Akteure in unserem Verein
möchten wir Sie / Euch bitten, die im Folgenden genannten drei Punkte zu berücksichtigen – im Alltag  wie auch im Rahmen der sportlichen Aktivitäten in unserem Verein:

1. Gründliche Hand-Hygiene

Wir empfehlen, die Hände regelmäßig zu waschen. Darüber hinaus ist es ratsam, die Hände regelmäßig zu desinfizieren. Folgende Zeitpunkte bieten sich während des Aufenthalts auf unserem Gelände an:
• Bei Ankunft und Verlassen des Trainingsgeländes
• Vor und nach dem Training
• Vor dem Essen und nach Kontakt mit Oberflächen (z.B. Haltegriffe)
• Nach Toilettenbenutzung

2. Hustenetikette

Wir empfehlen, beim Husten oder Niesen folgende Punkte zu beachten:
• Beim Husten oder Niesen mindestens einen Meter Abstand von anderen Personen halten; zudem: sich von anderen Personen wegdrehen.
• am besten in ein Einweg- / Papiertaschentuch husten oder niesen (Achtung: Taschentuch nur einmal verwenden).
• Alternativ bietet sich das Husten und Niesen in die Armbeuge an.
• Nach dem Naseputzen, Niesen oder Husten immer gründlich die Hände waschen.

3. Barrieremaßnahmen

Unser Immunsystem kann viele Krankheitserreger, die uns ständig umgeben, abwehren.
Zusätzlich und unterstützend kann einer Ansteckung mit übertragbaren Infektionskrankheiten vorgebeugt werden, indem man Krankheitserreger auf Abstand hält:
• Engen Kontakt meiden, insbesondere mit Erkrankten.
• Das Tragen wetter- und witterungsangepasster Kleidung – beispielsweise während des Trainingsbetriebs.
• Im Krankheitsfall: zu Hause auskurieren.

Trotz aller Hygienemaßnahmen (waschen und desinfizieren) sind insbesondere die Hände bzw. der Kontakt der Hände mit Augen, Nase oder Mund Eintrittstor für Krankheitserreger. Um die Weitergabe möglicher Krankheitserreger zu reduzieren, empfehlen wir dringend, auf das Händeschütteln zu verzichten.